Aktuelles und Termine




Wichtige Info an alle Eltern!


Die Kindertagesstätte Mühlberg bleibt in der ersten Pfingstwoche 

(02.06-05.06.) geöffnet. Die Kinder können zur Notbetreuung in die Kita gebracht werden.



                                                                     Selbitz, den 19.05.20 

Liebe Kinder und Eltern,

Im Augenblick können wir uns nach wie vor noch nicht alle in der Kindertagesstätte treffen.

Es wäre schön, wenn sich möglichst alle an der „Aktion Geheimzeichen“ des CVJM beteiligen würden.

Wir wollen die Augen offen halten nach geheimen Zeichen, die uns verbinden. So wie früher schon.

Vor über 2000 Jahren mussten Christen sich heimlich Zeichen geben, um sich Nachrichten zu schicken oder sich zu treffen.

Das Geheimzeichen war damals der Fisch. So wollen wir es auch jetzt machen.

Jeder bemalt einen beliebigen Stein mit einem Fisch.

An der Evangelischen Kirche findet ihr schon die ersten geheimen Steine mit Fischen bemalt.

Wie euer Stein mit einem Fisch darauf aussehen soll könnt ihr euch aussuchen. Wenn ihr wollt, macht von Euch und Eurem Stein ein Foto und schickt es an: andrea@cvjm-selbitz.de

Legt dann den selbst bemalten Stein (wasserfeste Farbe, falls es regnet) rund um die Kirche aus und schaut Euch an, was es da schon an bunten Fischsteinen gibt.

Auch die Eltern dürfen gerne einen Stein gestalten und ihn dazu legen.

Ziel ist es so viele Steine wie möglich zu sammeln, um unsere Gemeinschaft und Zusammenhalt zu zeigen. Wir sind füreinander da und Gott ist für uns da.

Die Notgruppenkinder der Kita werden zeitnah einen Spaziergang zur Kirche machen und die Geheimzeichen „Fisch“ gemeinsam suchen.


Viel Spaß beim Mitmachen und liebe Grüße

vom Team der Kita am Mühlberg                                        


Evang.-Luth.Gesamtkirchenverwaltung Hof 

-Kirchengemeindeamt- 


Evang.-Luth.Gesamtkirchenverwaltung - Maxplatz 1 - 95028 Hof 


AZ.: 44/18-2

 

                                                                                     (bitte bei Antwort angeben)  

                                           Hof, den 13.05.2020 
 
 
Ihr Zeichen     Unser Zeichen          Auskunft  09281/8309- 211                                                    st                              Frau Steifer e-mail: evelyne.steifer@elkb.de 
 

Elterninformationen zum Beitragseinzug 



Sehr geehrte, liebe Eltern, 
 
am 20. April 2020 hat Ministerpräsident Söder im Rahmen seiner Regierungserklärung eine dreimonatige Entlastung der Eltern von Kita-Beiträgen aufgrund der aktuellen Corona-Lage in Aussicht gestellt. 
 
Wie einem Informationsblatt für Eltern des zuständigen Staatsministeriums vom 09.05.2020 (https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/200511_informationsbla tt_fur_eltern.pdf) zu entnehmen ist, liegt hierzu ein Beschluss der Staatsregierung vom 28.04.2020 vor. 
Konkret geht es hier um eine Beitragsentlastung für Eltern, die aufgrund der Betretungsverbote die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen derzeit nicht in Anspruch nehmen. 
 
Das Angebot des Freistaates Bayern umfasst die Beitragsmonate April, Mai und Juni 2020. 
 
Aufgrund dieser Sachlage bekommen Eltern, die im April 2020 keine Betreuungsleistung in Anspruch genommen haben, die Beiträge zurückerstattet. 
Wegen der Vielzahl der zu veranlassenden Erstattungen wird dies etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. 
 
Im Mai und Juni 2020 findet kein Beitragseinzug statt. 
 
Nach unseren Informationen soll der Beschluss der Staatregierung in eine entsprechende Richtlinie gefasst werden.  
Im Rahmen dieser Richtlinie wird die Regelung von wichtigen Details zu Elternbeiträgen für die Notbetreuung und anderen betreuten Kindern 
(z. B. Vorschulkindern ab dem 25.05.2020) erwartet. 
Deshalb wird eine Berechnung der Elternbeiträge für Mai und Juni 2020 für betreute Kinder nachträglich erfolgen.  

 
Dienstgebäude                                                Telefon                                    
Maxplatz 1                                                      Zentrale    09281/8309-0       
95028 Hof                                                      Fax            09281/8309-99  
  
Konten  
Evang. Bank eG, Kassel       IBAN:  DE80 5206 0410 0001 0001 3068 04
                                          BIC:     GENODEF1EK1
Sparkasse Hochfranken     IBAN:  DE09 7805 0000 0380 0046 22
                                          BIC:     BYLADEM1HOF 


Leider liegen uns weiter keine verlässlicheren Auskünfte vor, auch nicht, wann die genannte Richtlinie veröffentlicht wird. 
Sobald dies der Fall ist, werden wir Sie weiter informieren. 
 

Mit freundlichen Grüßen 
gez. Sabine Kapitän Geschäftsführerin 

 



                 Selbitz, den 12.5.20

Wie können Eltern durch kreatives Lernen im Familienalltag ihren Kindern Unterstützung bieten?


Nur wenige Kinder können augenblicklich die angebotene Notbetreuung in Anspruch nehmen.

Ab 25.Mai 2020 kommen die Vorschulkinder als Berechtigte zur Notbetreuung dazu.

Viele Vorschuleltern fragen sich sicher, ist mein Kind ausreichend auf die Schule vorbereitet?

Gerade Krisen stärken oft die Widerstandsfähigkeit (Resilienz) der Kinder.

Sie lernen mit außergewöhnlichen Umständen umzugehen.

Während der gesamten Kindergartenzeit werden alle Kinder „auf die Schule vorbereitet“.

Diese Vorbereitung beginnt nicht erst im Jahr vor der Einschulung. Zu diesem Zeitpunkt wird sie nur intensiviert.

Mit kleinen Projekten (Insekten im Garten beobachten und im Internet Fragen dazu klären oder Kresse säen und beobachten oder Erforschen, wie ein Regenbogen entsteht)

Und Alltagstätigkeiten, die sowieso erledigt werden müssen (Wäsche waschen, Kochen, Gartenarbeit), gibt es viele Möglichkeiten Kinder spielerisch und fast nebenbei, wichtige Kompetenzen erwerben zu lassen, die sie für einen gelingenden Schulstart benötigen.

Eltern und Kinder wählen Aktivitäten aus, die sie gerne machen und den Interessen der Kinder entsprechen. Unterschiede im Entwicklungsstand der Kinder sind zu berücksichtigen.

Die folgende Aufstellung soll nicht nur Vorschuleltern Anregungen Weitergeben. Alle Kinder dürfen mitmachen. 

    


Wichtig! Bei manchen Aktionen ist Mitmachen besser als vormachen!
 



Auditive Wahrnehmung- akustische Konzentration  und Merkfähigkeit  

Wahrnehmung und Verarbeitung von Hörimpulsen im Großhirn.


Umsetzung:
Beim Einkaufen (wenn es wieder erlaubt ist…) Waren suchen lassen. Dabei genau beschreiben, wonach das Kind suchen soll. Beim Kochen helfen lassen und Rezepte vorlesen und umsetzen, die Sachen holen lassen. 

 


auditiver Speicher 


Umsetzung:
Nachrichten telefonisch weitergeben oder Inhalt eines Telefonates, z.B. mit den Großeltern, genau wiedergeben lassen. Einen Auftrag erteilen, was das Kind von Ihnen ausrichten soll.

Bücher lesen und vorlesen und darüber sprechen. Dabei auch Meinungen erfragen: "Was denkst Du darüber? Was hättest Du gemacht? Wie hättest Du Dich verhalten? Welche Figur aus der Geschichte würdest Du gerne sein und warum? Was hast Du heute im Garten, in deinem Zimmer, mit Deinem Bruder/ Schwester, Papa, Mama gemacht? Gibt es etwas, was Dich gerade interessiert und wobei ich dich unterstützen kann?"  


Phonologische Bewusstheit 

Reime, Laute, Silben und Satzenden erkennen 

 

Umsetzung:
Singen: im Auto, unter der Dusche, beim Händewaschen. Instrumente basteln, Rhythmen spielerisch üben, Reime ausdenken und mitklatschen. 



Sprachwahrnehmung 

 

Umsetzung:
Ich sehe was, was Du nicht siehst und das ist hinter, vor, neben…. 

 

 
Feinmotorik/ Händigkeit 

 

Umsetzung:

Gemüse und Obst schälen, kochen, Wäsche mit Klammern aufhängen, Spülmaschine ausräumen lassen, Brot schmieren, Werkzeug benutzen, hämmern, sägen usw., im Garten arbeiten, Pflanzsamen aussäen, Tisch decken, Muster auf Obstkuchen legen, Gebäck glasieren, Brezen, Zöpfe formen, Teig, Wurst, Käse ausstechen, Brot backen und das Getreide hierfür selbst mahlen.


Taktil kinästhetische Wahrnehmung  

Tasten, berühren, greifen 
  
Umsetzung:
Kuchen oder Pizzateig kneten, matschen, im Sand graben, eincremen, waschen. 


Grafomotorik 

Üben grafischer Zeichen mit der Hand, den Fingern… 

   

Umsetzung:
Straßenkreide schenken und malen lassen, mit Rasierschaum die Duschkabine anmalen 

 


Grobmotorik 

Umsetzung:
Garten, wenn einer da ist, spazieren durch den Wald/ Park, auf Baumstämmen balancieren, durchs Unterholz krabbeln, abseits der Wege einmal bergauf laufen/ gehen, Hof und Wohnung kehren oder staubsaugen, putzen, z.B. Dusche und Waschbecken, Fahrrad, Garage aufräumen.

Bei Regen barfuß in den Pfützen laufen, über die Wiese…, Einkäufe nach Hause tragen oder ins Auto laden. 

Treppen steigen, Treppen hoch und runterkrabbeln, im Wohnzimmer eine Bude selber bauen, Zelt im Garten aufbauen und übernachten mit Geschwistern.

Brauchst Du ein Draussenspielzeug, mit dem Du etwas üben kannst? Jonglieren, Gummitwist, Seil, Einrad… 


Körperwahrnehmung, Selbständigkeit 

Umsetzung:
Immer allein anziehen lassen, Sachen aus dem Schrank selber aussuchen lassen und aufs Wetter abstimmen, allein Duschen, Haare waschen, kämmen, das Bad wieder aufräumen, Hände waschen.

Im Garten/im Blumenkasten auf dem Fensterbrett Radieschen ziehen. (ein ausgiebiges Projekt) 

Sich um das Haustier kümmern.

 


Kraftdosierung 

Umsetzung: 
Umrühren, eingießen, Ei aufschlagen, Brote schmieren, Dosen und Gläser öffnen, Milchflaschen, Tetrapacks 


 
Vestibuläre Wahrnehmung 

Gleichgewichtssinn, Orientierung

 

Umsetzung: 
auf einem Hocker stehen, auf Bordsteinen balancieren, Hüpfspiele machen, silly walks (albern gehen)

 

 
Mathematische Kompetenzen 

Umsetzung: 
Beim Treppensteigen zählen, abmessen, wiegen, 

 
Quelle: 

Dernik, Rupert/ Küstenmacher, Werner Tiki: Topfit für die Schule, Kösel-Verlag 2008, München 

Cornelia Götz, Raphaela Fromme, Yvonne Hoffmann, Ulrike Hentschel, Edith Gmeiner, Fachberatungen